Neuheiten in Advantage Customs

Die wichtigste durch ATLAS getriebene Weiterentwicklung findet sich in der erfolgreichen Zertifizierung für ATLAS 8.7 und den dafür verfügbaren neuen ASUMA-Eingangsnachrichten E_EXS_CTL und E_EXS_STA. Der Anwender der ASUMA wird jetzt mit Statusmeldungen am Ausgang und Kontrollmitteilungen versorgt.

Eine wichtige Weiterentwicklung jenseits von ATLAS betrifft die nun mit AC014 verfügbare Skalierung der Darstellung von Advantage Customs. Hintergrund dieser Neuerung sind die modernen hochauflösenden Bildschirme. Die hohe Pixeldichte führte häufig zu einer sehr kleinen Darstellung der Anwendung. Große Teile des verfügbaren Bildschirms wurden nicht genutzt. Jetzt kann der Anwender in den Menüs der "Persönlichen Einstellungen" die Skalierung aktivieren und wählen, ob eine Vergrößerung der Darstellung auf 120, 150 oder mehr Prozent der Standardgröße erfolgen soll.

Automatisierung mit dem EZT-Assistenen

Ebenfalls noch nicht lange im Produkt ist der EZT-Assistent für die Einfuhr. Wie bereits seit längerem in der Ausfuhr können damit auch in der Einfuhr wertvolle EZT-basierte Informationen - insbesondere zu benötigten Unterlagen - gegeben werden. Das automatische Generieren von Unterlagen mittels der "Benutzerdefinierten Aktionen" von Advantage Customs ist ebenfalls mit dem EZT-Assistenten verknüpft. So kann z. B. mit wenigen Einstellungen die Notwendigkeit für die Meldung der Unterlage Y922 (Keine oder andere Felle als Katzen- und Hundefelle) automatisch erkannt und diese Unterlage auch automatisiert erzeugt werden.


Sie haben Fragen zur Advantage Customs Zollsoftware? Wir helfen Ihnen gerne weiter

Telefonisch unter +49 421 30902-700
oder per E-Mail: sales(at)dbh.de

Oder schreiben Sie uns über
unser Kontaktformular.