Neues Terminal-Managementsystem für Cuxport

18. Jul 2017 | Hafenwirtschaft

Die digitale Vernetzung der Häfen schreitet voran, Logistik 4.0 ist längst allen ein Begriff. Auch Cuxport setzt auf die Digitalisierung und entwickelt ab Juli 2017 ein State-of-the-Art digitales Managementsystem für ihre Multipurpose-Terminals in Cuxhaven.

Neues Terminal-Managementsystem für Cuxport 1
Cuxport in Cuxhaven (Bild: Cuxport)

Als Partner für die Umsetzung wurde die dbh Logistics IT AG, ein führendes Unternehmen für Software und Beratung in den Bereichen Zoll und Außenhandel, Transportmanagement, Hafenwirtschaft, Compliance, SAP und Cloud Services, ausgewählt. Die bestehenden Basismodule von Advantage portos, einer Softwarereihe rund um Hafenwirtschaft und Hinterlandanbindung des Anbieters, werden in enger Zusammenarbeit mit den Cuxport-Anwendern auf die besonderen Anforderungen der Multifunktionsterminals angepasst.

Das neue Terminal-Managementsystem umfasst die Organisation und Steuerung aller Umschlag- und Lagerprozesse und ermöglicht den elektronischen Datenaustausch mit Kunden wie Reedereien, Speditionen und Verladern sowie mit Behörden wie Zoll und Niedersachsen Ports, dem Betreiber des Seehafens.

Ziel ist es, die Prozesse am Terminal deutlich schlanker und effizienter zu gestalten. Durch eine mobile Prozesssteuerung und hohe Konnektivität zu den Partnern soll zudem auch die bisherige Administration vereinfacht werden. „Gleichermaßen gilt es aber auch, die vom Markt geforderte und weiter wachsende hohe Bandbreite an Dienstleistungen eines Multipurpose-Hafens systemseitig abzubilden – auch mit Blick auf eine voranschreitende Digitalisierung in den kommenden Jahren“, berichtet Mario Juranz, Projektleiter bei Cuxport. „Hier gehen wir mit einer webbasierten Auftrags- und Materialsteuerung sowie einer weitreichenden Gate-Automatisierung den nächsten Schritt, wovon auch unsere Partner profitieren werden.“

„Unsere Geschäfte und Ladungsmengen wachsen stetig und dies wird sich durch die Fertigstellung des neuen Liegeplatzes 4 Mitte 2018 noch intensivieren. Begleitend investieren wir mit diesem State-of-the-Art Managementsystem in die Zukunftsfähigkeit und Effizienz unserer Prozesse und Terminallogistik“, sagt Peter Zint, Geschäftsführer bei Cuxport. „Hierdurch entlasten wir Ressourcen und schaffen Kapazitäten für neue Geschäfte.“

Nach einem Kick-Off-Workshop im Juni wird das System nun weiter angepasst und implementiert. Die Fertigstellung ist für August 2018 geplant.

„Gerne unterstützen wir Cuxport bei der ganzheitlichen Digitalisierung der Logistikketten. Mit unseren Softwaremodulen portos Lagerei und portos Terminal stellen wir bereits eine gute Basis für die Realisierung der speziellen Anforderungen von Cuxport zur Verfügung“, sagt Karin Steffen-Witt, Projektmanagerin Port Solutions bei dbh.

Quelle

Newsletter abonnieren

Registrieren Sie sich für unseren dbh Newsletter und erhalten unsere News regelmäßig in Ihre E-Mail Inbox

Pressemitteilung und Downloads

Bildmaterial auf Anfrage: presse@dbh.de

Pressekontakt

Martina Silva, Teamleiterin Marketing
Tel. +49 421 30902-106
E-Mail presse@dbh.de

Mehr Neuigkeiten

Integration der PROTECT-Gruppe in die IPCSA

Integration der PROTECT-Gruppe in die IPCSA

Die Entwicklung und Nutzung des globalen, standardisierten elektronischen Nachrichtenaustauschs über Häfen hinweg macht einen gewaltigen Schritt nach vorn - mit der Nachricht, dass die Normungsspezialistengruppe PROTECT in die International Port Community Systems...

Cyberangriffe gehören zum Tagesgeschäft

Cyberangriffe gehören zum Tagesgeschäft

dbh präsentiert innovative IT-Architektur für sichere Kommunikation in See- und Binnenhäfen. Im September fand in Berlin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Statuskonferenz „Innovative Hafentechnologien (IHATEC)“ statt. Dort wurden...

Häfen haben zentrale Rolle bei der Lenkung der Güterströme

Häfen haben zentrale Rolle bei der Lenkung der Güterströme

Nur mit modernsten Software-Tools lassen sich die Güterströme im Seehafen und in den Hinterlandhubs bewältigen. Darin waren sich die Referenten und 60 Fachbesucher des Themenabends „Der Hafen von heute“ des ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (spc) am...

Ihr Kontakt zu dbh

Sie haben Fragen?

Sie haben eine Frage? Dann schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Ihr Kontakt zum Vertrieb

Ihr Kontakt zum dbh Vertrieb
+49 421 30902-700 oder sales@dbh.de

Sie nutzen eines unserer Produkte und benötigen Unterstützung? Unser Support-Team berät Sie gerne.