MEHR ZEIT FÜRS KERNGESCHÄFT IT-Outsourcing mit dbh: Weniger Kosten für die eigene IT-Administration

Software braucht Software. Oder anders formuliert: "Softwareunternehmen brauchen (manchmal) Softwareunternehmen." Und so haben auch das Softwareentwicklungs- und Beratungsunternehmen INIT und die dbh Logistics IT AG (dbh) zusammen gefunden. Für INIT haben wir das SAP Hosting der Produktions- und Entwicklungsumgebung übernommen. 

INIT entwickelt Software von der Konzeption über die Realisierung, Test und Einführung bis zur operativen Betreuung der entstandenen Systeme und Prozesse. Dabei hat sich INIT insbesondere auf die Durchführung von SAP-Projekten im nationalen wie internationalen Umfeld von Banken, Versicherungen, Automotive und Netzbetreibern fokussiert. Zu den Projekten von INIT zählen zum Beispiel das Datenmanagement und die Datenarchitektur im hochkomplexen Umfeld einer der größten Automobilbanken Deutschlands, die optimale Unterstützung branchenindividueller Geschäftsprozesse im Bereich der Energieversorger/Netzbetreiber durch den Einsatz der INIT Eigenentwicklungen (INIT SAP AddOns), oder auch die Unterstützung durch agiles Projektmanagement, Anforderungsanalysen und Konzepterstellung.

HOSTING IN dbh RECHENZENTREN Ziel: Konzentration auf das Kerngeschäft

INIT kann also Software. Wozu dann noch die Zusammenarbeit mit der dbh Logistics IT AG? Ganz einfach: Der Betrieb und die Administration der INIT-eigenen Systemumgebung war zeit- und damit kostenintensiv, die Mitarbeiter waren oftmals mit administrativen Tätigkeiten beschäftigt und hatten weniger Zeit für ihre Kundenprojekte. Somit war es eine strategische Entscheidung der INIT-Geschäftsführung, den Betrieb der Softwareanwendungen auszulagern und sich auf das Kerngeschäft der Beratung und Softwareentwicklung zu konzentrieren.

„Unser Ziel war es, durch den Wegfall der eigenen administrativen Tätigkeiten die Kosten dafür besser kalkulieren zu können und auch zu sparen“, sagt INIT-Geschäftsführer Jörg Mayr. „Sparen allein schon dadurch, dass wir die aufwändigen und zeitintensiven Schulungen unserer Mitarbeiter für den Eigenbetrieb der Anwendungen nicht mehr benötigen würden.“

INIT auf der Suche nach einem verlässlichen Partner

Soweit die Theorie. Aber welchen Partner wählt man in der Praxis, damit das Ergebnis stimmt und die Ziele erreicht werden? Wer kann ein SAP-System betreiben und gleichzeitig das System administrieren? Sicherheit, Kompetenz, Verlässlichkeit, Vertrauen und nicht zuletzt Kosten sind Faktoren, die stimmen müssen. „Outsourcing ist mehr als nur ein Kunden-Lieferanten-Verhältnis“, sagt Mayr. „Outsourcing ist eine Partnerschaft – verbindlich, verlässlich und auf Augenhöhe.“ Schließlich hat INIT die gewünschten Leistungen ausgeschrieben und drei potenzielle Lieferanten in die engere Wahl genommen. Kern der Ausschreibung waren das SAP Hosting der Produktions- und Entwicklungsumgebung (SD und HR), die Auftrags- und Zeiterfassung von Kundenprojekten sowie Analysen und Statistiken.

Maßgeschneiderte Cloud-Services

Letztendlich war INIT damit bei der dbh Logistics IT AG an der richtigen Adresse. Maßgeschneiderte Cloud-Services – unter dem Namen Advantage Hosting bietet dbh genau diesen Service in den unternehmenseigenen ISO/IEC 27001 zertifizierten Hochsicherheitsrechenzentren an. Diese erfüllen höchste Ansprüche an Leistungsfähigkeit und Sicherheit, mehr als 2.500 dbh Kunden nutzen diesen Service bereits. Ob individuelle Systeme in der dedizierten Private Cloud, Verwendung von Software als Shared Hosting in der dbh Public Cloud oder die hybride Nutzung beider Services, es lässt sich alles sicher und jederzeit abrufbar in die Hochleistungsrechenzentren auslagern. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um dbh Anwendungen, Drittapplikationen oder Standardsoftware wie MS Office handelt. Um Aktualität, Datensicherheit und Verfügbarkeit kümmern sich die Experten von dbh.

INIT entschied sich für Advantage Hosting und lagerte in einem sorgfältig gestalteten Prozess das SAP-Hosting der Produktions- und Entwicklungsumgebung (SD und HR) aus. Unter anderem überzeugte dbh damit, dass das Unternehmen seit 2003 regelmäßig nach DIN EN ISO 9001 geprüft und zertifiziert wird. Zudem ist dbh nach AEO-S zertifiziert. Aber auch hinsichtlich der schnellen und flexiblen Umsetzung und der transparenten Kostenkontrolle war und ist INIT mit der Wahl von dbh sehr zufrieden. „Das Full- Service-Konzept hat sich für uns vom ersten Tag an bewährt“, sagt Mayr. Die Investitionen (CAPEX) und Abschreibungen in eigene Systeme wurden durch kalkulierbare monatliche Betriebskosten (OPEX) ersetzt. Die Mitarbeiter haben mehr Zeit, sich auf ihre Kunden und Projekte und damit auf das Kerngeschäft von INIT zu fokussieren.

„Mit dbh als Partner haben sich durch die neuen Rechenzentrumsleistungen unsere Performance und auch unsere Wettbewerbsfähigkeit gegenüber Marktbegleitern insgesamt gesteigert.“ Mehr Zeit fürs Kerngeschäft, maximale Datensicherheit und Kosteneinsparungen: So gut kann das Ergebnis sein, wenn Softwareunternehmen Softwareunternehmen brauchen – und dbh finden.

ÜBER INIT

INIT entwickelt Software von der Konzeption über die Realisierung, Test und Einführung bis zur operativen Betreuung der entstandenen Systeme und Prozesse. Dabei hat sich INIT insbesondere auf die Durchführung von SAP-Projekten im nationalen wie internationalen Umfeld von Banken, Versicherungen und Automotive fokussiert. Zudem bietet INIT Add-Ons zur optimalen Unterstützung branchenindividueller Geschäftsprozesse aus den Bereichen Industrie und Handel sowie Netzbetreiber.

Das eigentümergeführte Unternehmen wurde 1996 gegründet, beschäftigt derzeit 70 festangestellte Mitarbeiter an den Standorten Stuttgart, Hamburg, Bremerhaven und Valencia (Spanien).