EU Parlament verabschiedet Handels- und Kooperationsabkommen mit Vereinigtem Königreich

3. Mai 2021 | Freihandel, Brexit, Wissen, Zoll & Außenhandel, Zollsoftware

Am 24. Dezember 2020 hatten sich die Unterhändler der EU und des Vereinigten Königreichs auf das EU-UK Trade and Coopertion Agreement (EU-UK TCA) geeinigt. Das Freihandelsabkommen sollte vorläufig bis 30. April 2021 angewendet werden, damit es zu keinen Verzögerungen beim Handel zwischen der EU und Großbritannien kommt. Damit das Abkommen vollständig in Kraft tritt, war ein Beschluss des EU-Parlaments notwendig. Dieser ist jetzt erfolgt.

EU-UK Freihandelsabkommen mit großer Mehrheit beschlossen

Brüssel EU

Das Parlament hat das Handels- und Kooperationsabkommen mit großer Mehrheit beschlossen. Der Zustimmungsbeschluss wurde mit 600 Stimmen, 5 Gegenstimmen und 32 Enthaltungen angenommen. In einer ebenso verabschiedeten Bewertung des Abkommens bezeichnet das Parlament den Brexit als “historischen Fehler”. Denn: Kein Drittland könne dieselben Rechte und Vorteile wie ein Mitgliedsstaat haben.

Positiv bewerten die Abgeordneten das Abkommen mit Nullkontingenten und Nullzollsätzen zwischen der EU und Vereinigten Königreich, sowie die Garantien für einen offenen und fairen Wettbewerb. Dies könne als Modell für künftige Freihandelsabkommen dienen. Die Bestimmungen zu Fischerei, Verbraucherrechten, Luftverkehr und Energie begrüßt das Parlament ebenso.

Die Abgeordneten vermissen jedoch Regelungen zu Außenpolitik, Sicherheit, Entwicklungspolitik und dem ERASMUS+ Programm. Großbritannien wollte das Abkommen nicht auf diese Bereiche ausdehnen.

Mit der Entscheidung des Parlaments ist der Weg frei für die Zustimmung des Europäischen Rats und dem in Kraft treten des Abkommens zum 01. Mai 2021.

Newsletter abonnieren

Registrieren Sie sich für unseren dbh Newsletter und erhalten unsere News regelmäßig in Ihre E-Mail Inbox

Pressemitteilung und Downloads

Bildmaterial auf Anfrage: presse@dbh.de

Pressekontakt

Martina Silva, Teamleiterin Marketing
Tel. +49 421 30902-106
E-Mail presse@dbh.de

Mehr Neuigkeiten

Lernportal der EU zum Thema Zoll

Lernportal der EU zum Thema Zoll

Im Mai wurde durch die Generaldirektion Steuern und Zoll der Europäischen Kommission (TAXUD) ein Lernportal zum Thema Zoll und Steuern bereitgestellt. Mit dem CusTax EU Learning Portal steht ein neues Online-Angebot rund um die Themen Zollverfahren, Zölle und Abgaben,...

Verzögerung beim Importverfahren für Kleinsendungen unter 22 Euro

Verzögerung beim Importverfahren für Kleinsendungen unter 22 Euro

Zum 01. Juli 2021 sollte das IT-System ATLAS-IMPOST zur Verarbeitung von Kleinsendungen bis 150 Euro in Betrieb genommen werden. Dies wird sich laut Generalzolldirektion verzögern. Notwendig ist das IT-System, um die große Menge an Zollanmeldungen für Kleinsendungen...

Ihr Kontakt zu dbh

Sie haben eine Frage?

Dann nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Ihr Kontakt zum Vertrieb

Ihr Kontakt zum dbh Vertriebsteam
+49 421 30902-700 oder sales@dbh.de

Verwenden Sie eines unserer Produkte und benötigen Unterstützung? Unser Support-Team berät Sie gerne.