Der Brexit ist Realität

Das Vereinigte Königreich hat zum 01.01.2021 seinen Austritt aus der EU endgültig abgeschlossen. Damit ist das Großbritannien nicht mehr Teil des EU-Binnenmarktes und der Zollunion, sondern ein Drittland. 

Wir erläutern auf unserer Themenseite, wer vom Brexit betroffen ist und welche Änderungen der Brexit mit sich gebracht hat. 

Elementare Änderungen in allen Bereichen

Der Brexit hat den Warenverkehr zwischen Europa und Großbritannien elementar verändert. Unternehmen aus allen Branchen mussten sich auf diese neue Situation einstellen. Egal ob Handel, E-Commerce, Industrie, Pharma, Spedition oder Agrar – für alle Unternehmen haben sich Änderungen ergeben.

Denn unabhängig vom am 29.12.2020 geschlossenen Brexit Abkommen gilt:

Seit 01. Januar 2021 gelten neue Zollbestimmungen für den Handel mit Großbritannien. Es ist eine europäische EORI-Nummer für Im- und Exporte verpflichtend. Export- und Importverbote für chemische Produkte, Abfall- und Dual-Use-Güter gelten jetzt auch für UK. 

Das Handelsabkommen zwischen der EU und UK verhindert zwar, dass auf Waren mit präferentiellem Ursprung EU beziehungsweise UK Zölle erhoben werden. Dies gilt allerdings nur dann, wenn der präferentielle Ursprung auch nachgewiesen kann. Ist kein Ursprung nachweisbar oder handelt es sich um Ursprungswaren anderer Länder, fällt trotz des Abkommens Zoll an.

Brexit - UK verlässt die EU

Freihandelsabkommen EU-UK

Auf unserer Infoseite finden Sie die wichtigsten Punkte aus dem Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich.

Brexit 1

Brexit FAQ

Wir haben die wichtigsten Fragen zur Umstellung für Sie beantwortet

Sind Sie vom Brexit betroffen?

Erfüllen Sie eins oder mehrere der folgenden Kriterien?

  • Wir liefern Waren nach Großbritannien oder erbringen dort Dienstleistungen
  • Wir erhalten Waren oder Dienstleistungen aus Großbritannien
  • Wir haben Materialien oder Erzeugnisse aus Großbritannien in unserer Lieferkette
  • Wir haben bestehende Verträge mit britischen Vertragspartnern
  • In meinem Unternehmen gibt es Warenströme zwischen Großbritannien und einem weiteren EU-Mitgliedstaat (nicht zwingend Deutschland)
  • Ich bin Speditionsunternehmer oder befördere Waren nach oder durch Großbritannien
  • Wir arbeiten mit britischen Wirtschaftsprüfern zusammen
  • Wir entsenden regelmäßig Mitarbeiter nach Großbritannien
  • Wir planen oder tätigen Investitionen in Großbritannien
  • Wir nutzen Kennzeichnungen (z. B. CE) aus Großbritannien

Dann Sie sind vom Brexit betroffen und sollten sich weiterführend mit dem Thema beschäftigen. Einige Informationen rund um das Thema Zoll und Außenhandel haben wir für Sie zusammengefasst. Breit gefächerte Hilfestellung kann die kostenfreie Checkliste Are you ready for Brexit” der Industrie- und Handelskammer sein, die 18 Themen aufgreift, die Sie berücksichtigen und für sich strategisch bewerten sollten.

Webinar

Brexit Info-Webinar OnDemand

In unserem OnDemand Info-Webinar erläutern wir Ihnen Hintergründe zum Brexit.

Wir beraten Sie zum Brexit

Brexit-News

Tauziehen um den Brexit ist beendet: EU-UK Abkommen ist da

Tauziehen um den Brexit ist beendet: EU-UK Abkommen ist da

Nach langem Tauziehen haben sich die Europäische Union und das Vereinigte Königreich auf ein Handels- und Kooperationsabkommen (TCA, Trade and Cooperation Agreement) geeinigt. Das Abkommen kam gerade noch rechtzeitig, um einen Harten Brexit zu verhindern. Wichtigster...

Service der Zollverwaltung: Der Brexit-Bot

Service der Zollverwaltung: Der Brexit-Bot

Am 31.12.2020, 23:59 Uhr endet die Brexit-Übergangsphase. Obwohl dieser Termin kurz bevor steht, sind noch nicht alle Fragen zum zukünftigen Verhältnis zwischen der EU und Großbritannien geklärt. Die Zeichen stehen auf "hard Brexit". Die Zollverwaltung hat deshalb ein...

Kommt der No-Deal-Brexit?

Kommt der No-Deal-Brexit?

Die Verhandlungen zum Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien kommen nicht voran. Noch einmal wird die Verhandlungsrunde zum Brexit-Abkommen verlängert. An eine Einigung will aber keine Seite so recht glauben. Droht jetzt der No-Deal-Brexit? Premierminister...

Brexit: Ländercodes veröffentlicht

Brexit: Ländercodes veröffentlicht

Mitte November lagen noch keine Informationen über die Anpassungen bei Ländercodes in Zollanmeldungen für Großbritannien, Nordirland und die britischen Sondergebiete vor (wir berichteten). Mittlerweile liegen diese Informationen vor. TARIC/EZT/Codierungen Um nach dem...

Brexit – Ländercodierungen Zollanmeldungen

Brexit – Ländercodierungen Zollanmeldungen

Für die Anpassungen der Ländercodes in Zollanmeldungen für Großbritannien, Nordirland und britische Sondergebiete liegt noch keine offizielle ATLAS-Teilnehmerinformation durch die Zollverwaltung vor. Das Statistische Bundesamt hat bereits Änderungen im...

Brexit: EU leitet Verfahren gegen Großbritannien ein

Brexit: EU leitet Verfahren gegen Großbritannien ein

Mit dem Binnenmarkt-Gesetz öffnet Premierminister Boris Johnson einen eigentlich bereits geschlossenen Punkt der Brexit-Verhandlungen. Streitpunkt ist die Grenze zwischen Irland und Nordirland. Mit dem kürzlich verabschiedeten Gesetz soll Nordirland auch nach dem...

Brexit: UK veröffentlicht Tool für Zolltarife

Brexit: UK veröffentlicht Tool für Zolltarife

Bis zum 31.12.2020 ist noch Zeit, um ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien (UK) zu schließen. Dann endet die Übergangsfrist für den Brexit. Boris Johnson hält weiterhin an diesem Datum fest. Was danach kommt, ist noch nicht klar. Die Verhandlungen...

Brexit: Großbritannien verlässt am 31.01.2020 die Europäische Union

Brexit: Großbritannien verlässt am 31.01.2020 die Europäische Union

Über dreieinhalb Jahre nachdem die Briten für den Austritt aus der EU gestimmt haben und nach einigen Verschiebungen und vielen Streitereien tritt Großbritannien nun tatsächlich am 31.01.2020  mit einem Übergangsabkommen aus der EU aus. Das britische Parlament...

Whitepaper zum Brexit

Wir haben für Sie ein informatives Whitepaper zum Brexit zusammengestellt. Erfahren Sie in unserem Whitepaper

  • Zollabwicklung bei Ein- und Ausfuhr
  • Verbote und Beschränkungen
  • Warenursprünge und Präferenzen
  • Irland-Frage
Brexit 2

Ihr Kontakt zu dbh

Sie haben Fragen?

Sie haben eine Frage? Dann schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Ihr Kontakt zum Vertrieb

Ihr Kontakt zum dbh Vertrieb
+49 421 30902-700 oder sales@dbh.de

Sie nutzen eines unserer Produkte und benötigen Unterstützung? Unser Support-Team berät Sie gerne.