Brexit Whitepaper

Brexit Szenario:

Türkeimodell – Zollunion

Brexit Szenario NorwegenmodellZwar bringt eine Zollunion mit Sicht auf den freien Warenverkehr mit der EU zahlreiche Vorteile und Vergünstigungen (z. B. Zollsätze = Kosten), jedoch ist die Verhandlung dazu bilateral zu führen. Ebenso wäre es ein „kompletter“ Neuanfang, ohne die bereits bestehenden Strukturen des Freihandels im Rahmen einer Mitgliedschaft in der EFTA nutzen zu können.

Brexit Lösungsansatz Türkeimodell: Zollunion

Wie ist der Lösungsansatz Zollunion (Türkeimodell) in Bezug zum Brexit und den Zollprozessen zu bewerten?

  • UK gleich Drittland
    • Zollanmeldungen nötig für Ausfuhr in UK und Einfuhr in EU bzw. umgekehrt
  • Zollsätze beachten
    • Kostenerhöhung wegen Zollunion nicht wahrscheinlich
  • Ursprungsermittlung
    • kein EU Ursprung mehr
    • Ursprungspräferenz oder
  • Freiverkehrspräferenz
    • Ursprung für Zollsätze
  • Keine 42-er Verfahren mehr
  • Einzige Bewilligung nicht möglich
  • Zollwert
    • Umrechnungskurs Pfund
  • Versandverfahren ist anzupassen
    • T2 möglich
  • Verbrauchsteuern
    • Prozesse umstellen
  • Agrarwaren sind ausgenommen
  • Warenströme von Drittlandswaren aus der EU mit UK bzw. mit Waren aus UK
    • ZOLLLAGERVERFAHREN neu bewerten!

Ihr Kontakt zu dbh

Sie haben Fragen?

Sie haben eine Frage? Dann schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Ihr Kontakt zum Vertrieb

Ihr Kontakt zum dbh Vertrieb
+49 421 30902-700 oder sales@dbh.de

Sie nutzen eines unserer Produkte und benötigen Unterstützung? Unser Support-Team berät Sie gerne.