Erfolgreiche Produktionsübernahme von CODIS 2.0

15. Dez 2014 | CODIS, Hafenwirtschaft, Port Community Systeme

CODIS (Central Organising Dispatching and Information System) ist die zentrale Kommunikationsplattform für die Organisation und Abwicklung des schienengebundenen Güterverkehrs. Als Bestandteil des Port Community Systems der dbh Logistics IT AG (dbh) wird CODIS von allen Operateuren und Verkaufsgesellschaften in den Häfen Bremen, Bremerhaven und Wilhelmshaven genutzt.

dbh Hafenwirtschaft

Das 2008 eingeführte CODIS wurde nun durch CODIS 2.0 erfolgreich abgelöst. Seit Produktionsübernahme werden alle Beteiligten über die neue Version der Plattform versorgt. Eingehende Daten werden nur noch über die neuen Schnittstellen und Weboberflächen verarbeitet.

Mit dem Release wurde die Anwendungsoberfläche modernisiert und an die dbh-Welt angepasst. Auch ermöglicht CODIS 2.0 die Integration bestehender dbh-Anwendungen aus dem Port Community System. Im gleichen Atemzug wurde weiterhin die Bedienbarkeit optimiert und bestehende Prozesse ausgebaut. Die Umstellung auf das eigene Java-Framework von dbh bietet ebenfalls bessere Möglichkeiten zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Bahnanwendung.

Die Produktionsübernahme gestaltete sich reibungslos und für Kunden nahezu unbemerkt. Im Rahmen der Umstellung kam es weder zu Transportverzögerungen noch zu Ausfällen von Transporten. “Bereits der erste Betriebsmonat von CODIS 2.0 spiegelte die gelungene Produktionsübernahme wider. Der August, als aufkommensstärkster Monat seit Einführung der elektronischen Kommunikationsplattform, konnte ohne Weiteres abgefertigt werden. Somit hat CODIS 2.0 die Feuerprobe mit Bravur bestanden”, so Holger Binieck, Projektleiter im Bereich Port Solutions bei dbh.

Die erneuerte Software organisiert den Datenaustausch im Umfeld des schienengebundenen Güterverkehrs an den verschiedenen Hafenstandorten. Mit CODIS 2.0 steht den Bremischen Häfen und Wilhelmshaven nun eine Anwendung zur Verfügung, die den speziellen Anforderungen eines Freihafens bzw. Seezollhafens am jeweiligen Standort gerecht wird.

Für die zuteil gewordene Unterstützung während der Produktionsaufnahme bedankt sich die dbh Logistics IT AG bei allen Partnern und Kunden.

Newsletter abonnieren

Registrieren Sie sich für unseren dbh Newsletter und erhalten unsere News regelmäßig in Ihre E-Mail Inbox

Pressemitteilung und Downloads

Bildmaterial auf Anfrage: presse@dbh.de

Pressekontakt

Martina Silva, Teamleiterin Marketing
Tel. +49 421 30902-106
E-Mail presse@dbh.de

Mehr Neuigkeiten

Erste Erfolge auf dem Weg zum digitalen Schleusenmanagement

Erste Erfolge auf dem Weg zum digitalen Schleusenmanagement

Meilenstein 1 des Forschungsprojekts SchleusenNOK40 erfolgreich abgeschlossen. Luftbild Schleusen Brunsbüttel, Bildquelle: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Das Forschungsprojekt SchleusenNOK40 hat mit dem Abschluss der Analyse- und Konzeptionsphase...

Konjunkturprogramm: Einfuhrumsatzsteuer zeitverzögert fällig

Konjunkturprogramm: Einfuhrumsatzsteuer zeitverzögert fällig

Im Rahmen der Corona-Krise haben sich die Bundesregierung und die Länder auf ein umfangreiches Konjunkturpaket verständigt. Neben der Senkung der Umsatzsteuer von 19% auf 16% (bzw. von 7% auf 5%), ist die Veränderung der Frist für die Einfuhrumsatzsteuer eine weitere...

Ihr Kontakt zu dbh

Sie haben eine Frage?

Dann nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Ihr Kontakt zum Vertrieb

Ihr Kontakt zum dbh Vertriebsteam
+49 421 30902-700 oder sales@dbh.de

Verwenden Sie eines unserer Produkte und benötigen Unterstützung? Unser Support-Team berät Sie gerne.